Medizinischer Fachhandel Reichskronen Apotheke (0 26 51) 7 62 26 Mayen-Media

So wird über den KVR berichtet

Reudelsterzer und Kürrenberger Narren feiern gemeinsam
Am 16.02.2011 startet der Kürrenberger Straßenkarneval. Die Kürrenberger Narren und der Karnevalsverein Reudelsterz bilden zur Ehre ihrer Lieblichkeit Prinzessin Andrea I. eine Zuchgemeinschaft. Der Karnevalsverein Reudelsterz nimmt am Umzug in Kürrenberg teil, im Gegenzug wird der Kürrenberger Karnevalsverein mit seiner Tollität am Reudelsterzer Rosenmontagszug teilnehmen.
Kappensitzung
Reudelsterzer Narren feiern Sessionauftakt
Am 12.11.2011 fiel in Reudelsterz der Startschuß in die neue Session. Vor mehr als 100 Gästen wurde das neue Motto verkündet. Zu späterer Stunde gratulierten die Reudelsterzer Narren der anwesenden designierten Mayener Tollitä zu ihrem Geburtstag mit einem kleinen Ständchen. Gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden, in Reudelsterz nichts außergewöhnliches.
Kappensitzung
Reudelsterzer Narren erleben Sitzung der Superlative
In Reudelsterz wird der Karneval noch ursprünglich und kraftvoll gefeiert. In der weit über der Verbandsgemeinde hinaus bekannten Kappensitzung erlebten die Besucher wieder ein karnevalistisches Feuerwerk der Extraklasse. Mit einem bunten Mix aus Tanz und vielen Vorträgen stellt die Verantwortlichen wieder ein Programm zusammen, das viel an Spannung und Unterhaltung bot. Kurzum, wer nicht da war, hat etwas verpasst. Das kann er nun aus den strahlenden Gesichtern der Besucher ablesen.
Kappensitzung
Reudelsterzer Narren trotzen Eis und Schnee
Unter neuer Leitung feierten die Reudelsterzer Narren den Höhepunkt der närrischen Tage. Am Samstagabend veranstaltete der KVR seine mittlerweile legendäre Kappensitzung mit vielen Gästen aus nah und fern. Am Sonntag erklommen die kleinen Narren die Bütt und hielten ihre Kindersitzung ab. Trotz Eis und vielen Schneeverwehungen fand auch in diesem Jahr wieder der Reudelsterzer Rosenmontagszug statt. Auch der Ausfall zweier Zugmaschinen konnte den Jecken den Spaß und die gute Laune nicht verderben. Wer einmal die Reudelsterzer Afterzuch-Party in der Gemeindehalle besucht hatte, konnte echte Karnevalsfreuden erlewben.
Siegerfoto
Sieg beim Tunier der Blauen Funken, 03.10.2009
Einmal im Jahr laden die Mayener Karnevalisten der Blauen Funken zum närrichen Fußballtunier ein. Im Mittelpunkt stehen der Spaß, der Austausch und die Kontaktpflege unter den Karnevalsvereinen und nicht zuletzt der gute Zweck. Jeder Torerfolg wird mit einem Euro für die gute Sache belohnt. Klar, dass die Teilnehmer die Summe noch aufrundeten. Am Ende kamen so 365,00 Euro für die Mayener Jungendfeuerwehr zusammen. Ach ja, ein Tuniersieger wurde auch ermittelt. In diesem Jahr gelang der Reudelsterzer Mannschaft der Sprung auf das oberste Siegerpodest.
1. Familienkarneval in Reudelsterz, 14.06.2009
Kürzlich veranstaltete der Karnevalsverein Reudelsterz zum ersten mal ein Familienkarneval. In einem Spieleparcours konnten die Kids ihr Können unter Beweis stellen. Mehr als 30 Kindern aus Reudelsterz und Umgebung wurde an diesem Tag Unterhaltung geboten.
Rosenmontagzug in Reudelsterz, 04.02.2008
Das war ein toller Rosenmontagszug, der in diesem Jahr sich durch Reudelsterz schob. Ganz dem Jubiläum und einem Dreigestirn wüdig. Viele Gäste aus den umliegenden Gemeinden waren gekommen. So fand der Zuch durch Reudelsterz vor einer großartiger Kulisse satt. Nachdem Umzug ging es dann in die Gemeindehalle, wo alle gemeinsam bis in die späte Nachte feierten die Reudelsterzer Jecken gemeinsam mit ihren Gästen.
Superprogramm bei Reudelsterzer Kappensitzung, 02.02.2008
Die Kappensitzung des KVR am 02.02.2008 war ein echter Knaller. Was die über 60 Aktiven auf der Bühne boten war echter Karneval, mit viel Liebe und Herz vorgetragen und das Ganze mit Lokalkolorit gewürzt. Unter den Anwesenden auch einige Ex-Prinzen aus dem Umland. Die Kappensitzung ist seit Jahren das Markenzeichen und Schaufenster des Reudelsterzer Karnevals. In diesem Jahr feiert man das 40-jährige Jubiläum und stellt erstmals ein Dreigestirn, das die Narren anführt. Den Verantwortlichen ist es auch in diesem Jahr gelungen wieder ein Superprogramm zusammenzustellen, das keine Wünsche offen lies. Selbst die Gäste aus Mayen stellten neidlos fest, dass so eine Veranstaltung in Mayen ihres Gleichen noch sucht.
Besuch der Möhnen in Nachtsheim, 31.01.2008
Am Donnerstag, 31.01.2008 ging es auf große Tour. 41 Reudelsterzer Narren unter Führung ihres Dreigestirns besuchten die Möhnen in Münk, Nachtsheim und Luxem. Die Gastgeberin empfingen die Reudelsterzer Narren auf's Herzlichste. S. T. Prinz Tom I. lies sich von der Begeisterung anstecken und war fortan nicht mehr zu bremsen. waren überrascht, über den großartigen und überzeugendem Auftritt der Reudelsterzer Uniformierten.
Umzug in Kürrenberg, 31.01.2008
Die Nachbarn zu unterstützen, nachdem sie schon viele Jahre die Reudelsterzer Kappensitzungen besuchen und uns vor Jahren mit ihrem Prinzenpaar Ralf und Tin ihre Aufwartung machten, das war eigentich schon Herzenssache. So nahmen wir mit Prinzenwagen und Gefolgewagen, sowie einer stattlichen Fußgruppe, bestehend aus den Garden und dem Elferrat am Kürrenberger Umzug teil. Leider war in Kürrenberg schlecht geheizt, so dass doch einige mit einer Erkältung der Narretei Tribut zollen mußten. Schön war es trotzdem und Spaß hatten alle.
Besuch der Grundschule in Monreal, 14.02.2008
Der Besuch Grundschule in Monreal am Schwerdonnerstag war natürlich Ehrensache für die Reudelsterzer Narren. Nach dem Einmarsch in die Klassenräume änderten die drei Reudelsterzer Tollitäten sofort den Lehrplan. Ab sofort standen Frohsinn und Heiterkeit auf dem Unterrichtszettel. Die Schüler und das Lehrerkollegium hatten großen Spaß und verbrachten einen lustigen Vormittag.
Besuch des Kindergarten in Monreal, 14.02.2008
Der Besuch des Kindergartens in Monreal war an diesem kalten Wintermorgen bereits der zweite Termin für die Reudelsterzer Narrenschar. Nachdem bereits in den frühen Morgenstunden der Reudelsterzer Bürgermeister verhaftet wurde, ging es im Bus nach Monreal. Ein großes Hallo herrschte unter den kleinen Jecken, als das Reudelsterzer Dreigestirn unter lautem Getrommel mit ihrem Gefolge in die Räumlichkeiten des Kindergartens einzogen.
Prinzenschwimmen im Trockenen, 29.01.2008
Am Dienstag, 29.01.2008 marschierte unser Dreigestirn mit seinem Gefolge in das Mayener Stadtbad ein. Unsere Jungfrau hatte bis dato noch nicht die Seepferdchenprüfung abgelegt. Daher verzichteten die Verantwortlichen auf die Teilnahme am Prinzenschwimmen am Nachmittag und so erschien die Reudelsterzer Narrenschar erst Abends im Restaurant des Schwimmbads zur 1 €uro-Party.
4 Tollitäten-Gipfel in Reudelsterz, 28.01.2008
Was in Heiligendamm der G-8 Gipfel für die Weltpolitik, war der T-4 Gipfel für die Narren der Region. Gleich 4 Tollitäten versammelten sich zum persönlichen Empfang im Palais des Reudelsterzer Dreigestirns, das zu diesem Zwecke geladen hatte. Ein lockerer, stimmungsvoller Abend mit musikalischer Untermalung von Wirt Axel und seinen Freunden aus Freilingen. Ebenso mit dabei die Stuss-Brothers aus Kürrenberg. Die vielen anwesenden Jecken und die Tollitäten verstanden sich prächtig und so war es naheliegend, dass man sich für den Sommer zum Sommerkarneval in Reudelsterz erneut verabredete.
Zu Besuch beim Kirchwalder Prinzenpaar, 22.01.2008
Unser Dreigestirn war zu Gast im Kirchwalder Prinzenpalais. Dort lernte man lauter nette Menschen kennen und schloß neue Freundschaften. Das Beller Prinzenpaar mit seinem Hofstaat und s. T. Prinz Jürgen I. mit seinem Hofstaat und Gefolge waren gleichsam Gäste von i. L. Prinzessin Iris I. und s. T. Prinz Mick I.. Die Tollitäten verstanden sich prächtig und so war es naheliegend, dass man sich für einen Gegenbesuch in Reudelsterz erneut verabredete.
Besuch des Sitzung des MCC in Monreal, 19.01.2008
Am Samstag, 19.01.2008 führte unsere zweite Station zu den Nachbarn im Tal. Ein gut aufgelegter Moderator, Martin Dedenbach kündigte das Reudelsterzer Dreigestirn der versammelten Narrenschar an. In lockerem Plauderton verlief die Begrüßung. Auch bei den Monrealern Narren fand das Dreigestirnlied großen Anklang. Auch unsere KVR-Damen bekamen Gelegenheit ihr Können dem Publikum zu zeigen. Die Reudelsterzer hatten noch etwas Zeit und blieben bis zum späten Abend in Monreal, bevor man zum letzten Termin des Abends nach Nachtsheim aufbrach.
Besuch der Narrhalla in Welling, 19.01.2008
Am Samstag, 19.01.2008 ging es zum erstenmal richtig auf Tour. Mit einem gemieteten Omnibus machten sich 41 Reudelsterzer Narren unter Führung ihres Dreigestirns nach Welling, Monreal und Nachtsheim. Die Gastgeber waren überrascht, über den großartigen und überzeugendem Auftritt der Reudelsterzer Uniformierten.
Kreisnarrentreffen in Kobern-Gondorf, 16.01.2008
Der Reudelsterzer Karnevalsverein nahm mit einer Abordnung von 8 Mitgliedern auf Einladung des Landrates am Kreisnarrentreffen in Kobern-Gondorf teil. Mit dabei s. T. Prinz Tom I. und s. D. Bauer Andy I. S. L. Jungfrau Thomas I. musste an diesem Abend pausieren. In Narrenkreisen wurde spekuliert, ob seine Lieblichkeit an „Frauenleiden” erkrankt sei. Aber auch ohne unsere Jungfrau hinterlies die kleine Reudelsterzer Abordnung einen guten Eindruck auf dem Kreisnarrentreffen. Insbesondere unsere Jubiläumsfestschrift fand bei den angereisten Narren gefallen.
Proklamation von Jürgen I. in Mayen am 30.12.2007
Der Reudelsterzer Karnevalsverein nahm unter Führung des Dreigestirns am Proklamationszug durch Mayen teil. Nach der Proklamation s. T. Prinz Jürgen I. nahm dieser u. a. die Huldigung unseres Dreigestirns entgegen.
Dreigestirnkrönung und Kölsche Nacht am 17.11.2007
Zum Auftakt des 40-jährigen Jubiläum übernahm erstmalig ein Dreigestirn die Regentschaft über die Reudelsterzer Narren. Die Krönungszeremonie wurde unter Mithilfe des VG-Bürgermeister Dr. Alexander Saftig vollzogen. Im Anschluß wurde eine rauschende Kölsche Nacht gefeiert.
Vorschau auf die Session 2008
Der Karnevalsverein Reudelsterz steht vor seiner spannendsten und aufregendsten Session. Zum erstenmal wird eine Tollität die Reudelsterzer Narrenschar anführen. Ein richtiges Dreigestirn hat sich zusammengefunden um Humor und Frohsinn unter dem Narrenvolke zu verbreiten.